By Christoph Harringer, Hannes Maier

C. Harringer – H. Maier (Hrsg.)

Change Communications Jahrbuch 2011

Button: Mit den Top-Projekten des eu switch Communications Award

„...Wir erlebten binnen 14 Jahren vier Eigentümerwechsel. Unser Aufgabe hieß: die beiden Traditionsunternehmen unter einem neuen, gemeinsamen Namen enger zusammenwachsen zu lassen.“

„…Seit seiner Gründung ist unser Unternehmen auf a hundred Mitarbeiter gewachsen. Es kam zu einem Wandel bei sämtlichen internen Prozessen und wir mussten unsere Mitarbeiter für die Idee des strukturierten Wandels gewinnen.“

Wie können sich Unternehmen ändern und sich trotzdem treu bleiben? Und warum motiviert das die Mitarbeiter so ungemein? Die Königswege zum Erfolg von Change-Projekten sind vielfältig. Eines haben sie gemeinsam: Ihr Hauptaugenmerk liegt auf switch Communications / Veränderungskommunikation. Der pattern, swap Communications stärker die ihr gebührende Rolle zuzugestehen, zeigte sich 2010 sowohl am swap Communications Congress in Salzburg als auch beim eu switch Communications Award 2010. Die eingereichten Projekte sind quantitativ und qualitativ beachtlich gestiegen – die Juroren hatten die schwierige Aufgabe, die besten Projekte auszuwählen. Im vorliegenden Jahrbuch werden sie detailliert vorgestellt, abgerundet von Expertenbeiträgen zu den Themen Traditionen, Werte, Rituale. Denn, wie es auch am switch Communications Congress 2010 hieß: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu!

Die Zielgruppe dieser Publikation umfasst sämtliche Interessierte an Veränderungskommunikation und Interner Kommunikation.

Dieses Buch veranschaulicht die zentrale Aufgabe von switch Communications: die Kommunikation während eines Veränderungsprozesses gezielt zu steuern, zu managen und zu gestalten.

Martin Hehemann, Senior Director company Communications, Konzernsprecher, Austrian airways AG

Das vorliegende Jahrbuch nimmt auch die informelle Ebene ins Visier. Unternehmen sollten sich fragen: Nehmen sie die Sorgen der Mitarbeiter über die Veränderungsprozesse ernst? Wie und wo lassen sie sie zu Wort kommen? Da kann die Unternehmensführung deutlich Einfluss nehmen.

Henrik Jungaberle, Ritualforscher am Institut für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Heidelberg

Den Lesern wird swap Communications anhand gelungener Praxisbeispiele präsentiert - als Kommunikation mit Interaktionsmöglichkeiten, um Orientierung zu bieten, Unsicherheiten auszuräumen und die Akzeptanz für Veränderungen zu erhöhen.

Maria Schleifer, Leiterin der workforce inner Communications, Erste workforce financial institution AG, Wien

Show description

Read or Download Change Communications Jahrbuch 2011 PDF

Similar communications books

Controlling Knowledge: Freedom of Information and Privacy Protection in a Networked World

Electronic communications expertise has immeasurably more suitable our skill to shop, retrieve, and alternate details. yet who controls our entry to details, and who comes to a decision what others have a correct to grasp approximately us? In Controlling wisdom, writer Lorna Stefanick deals a thought-provoking and effortless evaluate of the regulatory regime that at the moment governs freedom of knowledge and the security of privateness.

Critical conversations for dummies

The simple technique to converse top whilst it issues such a lot most folks are conscious of the significance of dealing with serious conversations good. notwithstanding, whilst it comes all the way down to really being in a tough state of affairs that demands key communique abilities, many don't know the way to essentially observe their very own ideas.

Extra info for Change Communications Jahrbuch 2011

Example text

Gewählt wurde eine dreistufige Vorgehensweise: • • • • • Arbeit mit Gesamtvorstand und externer Begleitung (Change Berater) Strategieveranstaltung mit Vorständen und Führungskräften Großgruppenveranstaltung mit allen MitarbeiterInnen Loipersdorf I (2009) – nur österreichische MitarbeiterInnen, ca. ), ca. 300 Vorgehensweise Nach einem gewählten Methodenmix (systemische Beratung bis hin zu Change Communication mit Neuen Medien) werden Betroffene in drei Phasen involviert. ), Brechen alter Tabus/Traditionen- hin zu „offen ansprechen“.

Die Stories sind kurz und nähren sich aus der darüber stehenden „Change Story“, resultieren aber aus den tatsächlichen Erlebnissen der Führungskräfte in der Organisation. Somit sollte jede Führungskraft über ein Set an Stories verfügen, welche die Veränderungsidee weitertragen, auf spezifische Themen konzentriert sind und in Präsentationen, Meetings und Mitarbeitergespräche gezielt eingebracht werden können. Einleitung 21 Die Geschichte muss möglichst nahe an der Realität andocken. Im Kopf der Zuhörer muss sich die Frage aufdrängen, ob sich diese Geschichte wirklich schon so im Unternehmen zugetragen hat, ob die angesprochene Veränderung wirklich schon Platz greift.

At an der Schnittstelle zwischen Organisationsentwicklung und e-Learning. „Hinter jeder Veränderung steht eine Geschichte. Ziel von Change Communications ist es, dass die Geschichte von allen Betroffenen verstanden wird“, so der systemische Organisationsberater im folgenden Beitrag. Als geeignetes Mittel in Ergänzung zu dialogischen Formaten habe sich die Lern-Kommunikation erwiesen, denn in Veränderungsprozessen werde „unheimlich viel gelernt“. Waren bewegtes Bild und Ton vor etwas mehr als einem Jahrzehnt noch vornehmlich Radio und TV vorbehalten, so haben Breitbandnetze und die technologische Entwicklung des Internet und der Videocodierung mittlerweile dafür gesorgt, dass auch das Web audiovisuell wurde.

Download PDF sample

Download Change Communications Jahrbuch 2011 by Christoph Harringer, Hannes Maier PDF
Rated 4.27 of 5 – based on 10 votes