By Ruth-Caroline Zimmermann, Prof. Dr. Jochen Bigus

Die Unabhängigkeit der Abschlussprüfer von ihren Mandanten wird nach spektakulären Bilanzskandalen im In- und Ausland weit über die Wissenschaftsgrenzen hinaus diskutiert. Weltweit haben die Gesetzgeber mit einer Verschärfung der Regelungen reagiert. In Deutschland legt das Bilanzrechtsreformgesetz aus dem Jahre 2004 unter anderem erstmals fest, dass die Honorare der Abschlussprüfer im Jahresabschluss ihrer Mandanten zu veröffentlichen sind.

Auf der foundation der veröffentlichten Prüferhonorare in den Abschlüssen deutscher börsennotierter Unternehmen im Geschäftsjahr 2005 und den Ergebnissen anderer Länder geht Ruth-Caroline Zimmermann der Frage nach, ob die Regulierung ausreichend und vorteilhaft ist. Dazu stellt sie die rechtlichen und wissenschaftlichen Rahmenbedingungen der Unabhängigkeit und der Bilanzpolitik vor und fokussiert in ihrer empirischen examine folgende Fragestellungen:

• Gibt es Tendenzen zur Konzentration auf dem deutschen Prüfungsmarkt?
• Welche Faktoren beeinflussen die Höhe der Prüfungshonorare?
• Hat die Höhe der Nichtprüfungshonorare einen Einfluss auf das Ausmaß bilanzpolitischer Maßnahmen?

Show description

Read Online or Download Abschlussprüfer und Bilanzpolitik der Mandanten: Eine empirische Analyse des deutschen Prüfungsmarktes PDF

Similar german_9 books

Virtual Communities: Unternehmungspolitik und Erfolgsmessung

Digital groups, z. B. die Gruppen, die sich in so genannten "open resource tasks" zusammenfinden, haben nach dem Einbruch der Internet-Euphorie ökonomische und gesellschaftliche Strukturen in einem Ausmaß verändert, wie es zuvor kaum zu beobachten struggle. Thomas Wolfensberger stellt das Phänomen der digital neighborhood als mögliche Strukturform innerhalb des digital trade dar, geht auf die ihr zu Grunde liegenden ökonomischen Gesetze ein und untersucht ihre Strategie, Struktur, Kultur und ihren Prozess.

Erkenntnis und Engagement: Wissenssoziologie als Methode eines Kulturvergleichs deutscher und französischer Intellektueller

Intellektuelle unterschiedlicher Herkunft werden zumeist Denkschulen und Ideenkategorien zugeordnet. Dieses Vorgehen hinterläßt den Eindruck, als sei die Programmatik ihres Denkens besonders aussagekräftig über Wesen und Wirkung der Intellektuellen. Die Arbeit fußt auf dem Zweifel an der Richtigkeit dieser Einschätzung.

Abschlussprüfer und Bilanzpolitik der Mandanten: Eine empirische Analyse des deutschen Prüfungsmarktes

Die Unabhängigkeit der Abschlussprüfer von ihren Mandanten wird nach spektakulären Bilanzskandalen im In- und Ausland weit über die Wissenschaftsgrenzen hinaus diskutiert. Weltweit haben die Gesetzgeber mit einer Verschärfung der Regelungen reagiert. In Deutschland legt das Bilanzrechtsreformgesetz aus dem Jahre 2004 unter anderem erstmals fest, dass die Honorare der Abschlussprüfer im Jahresabschluss ihrer Mandanten zu veröffentlichen sind.

Additional info for Abschlussprüfer und Bilanzpolitik der Mandanten: Eine empirische Analyse des deutschen Prüfungsmarktes

Sample text

Auch Demme, N. D. (2003), S. 36. Vgl. für Beispiele und Erläuterungen zu den Grundsätzen der Unabhängigkeit §§ 21, 22 und 23 Berufssatzung. Vgl. WPK (2005). Vgl. Demme, N. D. (2003), S. 37. Vgl. § 319 Abs. 2 HGB und § 49 WPO. Damit wird die Sichtweise eines Dritten zur Beurteilung der Unabhängigkeit einbezogen. Vgl. IDW (2002), S. 694. B. finanzielle Beteiligungen am Unternehmen, Aufnahmen von Krediten beim Mandanten oder Abwicklungen von Börsentransaktionen für den Mandanten. Vgl. EG-Kommission (2002), L 191/43.

Vgl. Demme, N. D. (2003), S. 36. Man spricht bei äußerer Unabhängigkeit auch von Unabhängigkeit im engeren Sinne. Vgl. auch Lange, S. (1994), S. 40. Vgl. Demme, N. D. (2003), S. 36f. § 43 Abs. 1 Satz 1 WPO. Vgl. Müller, K. (2006), S. 22. Diese soll durch Berufsexamen, Teilnahme an Qualitätskontrollen, etc. gesichert sein (vgl. §§ der WPO). Vgl. /Lanfermann, G. (2002), S. 2117. Vgl. -P. (2004), S. 71. §§ 43 und 56 WPO, §§ 2, 20f. Berufssatzung. Vgl. WPK (2005). Vgl. Bormann, M. (2002), S. 190f. Vgl.

Vgl. auch Davis, L. /Trompeter, G. (2000), S. 5f. Vgl. /Watrin, C. (1995), S. 795. Vgl. /Raghunandan, K. (2002). Diese argumentieren, dass Prüfer erst nach einigen Jahren den Mandanten bspw. hinsichtlich der finanziellen Situation gut einschätzen können. Vgl. /Ruhnke, K. (2003), S. 162ff. Vgl. -C. (2007a), S. 578. Vgl. Davis, L. /Trompeter, G. (2000), S. 7. Vgl. -C. (2007a), S. 578. Das Prüfungsrisiko steigt dagegen. 155 Allerdings geben die Prüfungsgesellschaften die Kosten an die Mandanten bzw.

Download PDF sample

Download Abschlussprüfer und Bilanzpolitik der Mandanten: Eine by Ruth-Caroline Zimmermann, Prof. Dr. Jochen Bigus PDF
Rated 4.55 of 5 – based on 23 votes